Tim macht sich einen Reim auf die Arbeitswelt

Von am

Du willst verreisen, schnell weg von Zuhaus’?

Dir geht schon nach ein paar Tagen das Taschengeld aus?

Du musst unbedingt neue Klamotten haben?

In allen Formen, Größen, Farben?

Geld für´n Friseur, das Kino, alles nicht billig

Gott sei Dank, bisher waren die Geldgeber willig.

Doch plötzlich: Mama, Papa mahnen.

Bald woll´n sie nix mehr zahlen.

Auch Oma Gerda dreht den Geldhahn zu.

Und Opa Fred fand ew´ge Ruh’.

Herrje, von allen Seiten die versiegten Quellen.

Du brauchst ’nen Lohn, und zwar ’nen schnellen.

Du nimmst dein Schicksal in die Hand.

Schnell mal durch die Stadt gerannt

Und siehe da, nach ein, zwei Runden

Prompt ’nen guten Job gefunden.

The following two tabs change content below.

Tim Rösler

Neueste Artikel von Tim Rösler (alle ansehen)