Mensatest: Cafeteria Unibibliothek

Von am

Cafeteria Uni-Bibliothek,
Bild: Ines Kunze

„Die Cafeteria Unibibliothek ist die einzige unserer Cafeterien, die auch am Wochenende geöffnet hat. Entdecken Sie das reichhaltige Angebot, das unser Team der UB-Cafeteria für Sie bereithält“: Na, das hört ich doch gut an! – von Annabelle Wegner

Wir haben den Ort auf Herz und Nieren getestet, oder, in unserem Fall: auf Gemüsefrikadelle, Kartoffelsalat, Linsensalat und belegte Brötchen. Das als „reichhaltig“ beworbene Angebot verdient seinen Namen – wir vergeben 5 von 5 Sternen. Von Fairtrade-Schokoriegeln über Pizza&Pasta und frisch gepresste Smoothies findet hier jeder etwas. Auch der Service schlägt sich gut (3 Punkte): Für Allergiker etwa liegt ein Allergene-Verzeichnis aus, auch wird unsere Gemüsefrikadelle mit Kartoffelsalat (2,70 Euro) bereitwillig aufgewärmt. Der Linsensalat kostet uns 2,80 Euro, das belegte Brötchen 2 Euro. Insgesamt bezahlen wir also 7,50 für zwei Personen.

Der Sitzbereich direkt neben der Ausgabe sieht einladend aus – das denken sich aber auch viele Andere, und wir haben keine Chance. Schließlich landen wir wieder im Eingangsbereich, ziemlich zugig, trotz Wintereinstellung: insgesamt vergeben wir hier 3 Sterne. Beim Linsensalat ist unser Test-Team gespalten, doch unsere restlichen Speisen sind ganz in Ordnung – mal zu viel Dosengeschmack hier, mal etwas labbriger Salat da, aber insgesamt essbar. Wir einigen uns auf 2 Punkte. Das Preis-/Leistungsverhältnis wird mit 2 von 5 Punkten bewertet – so richtig satt ist keiner von uns danach.

The following two tabs change content below.
Der FLUGPLATZ ist die junge Redaktion des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTS Tübingen. Hast Du Wünsche, Anregungen oder Kritik? Möchtest Du selbst für den FLUGPLATZ schreiben? Nimm Kontakt auf zu uns - über den Link "Kontakt" (ganz unten auf der Seite).