Künstler des Monats: Antonia Fasching (Retromissile)

Von am

ampere_by_retromissile-d5y8898Ampere ist ein Fulminatio. Ein Krieger, ausgestattet mir der Kraft der Elektrizität, geschaffen und dazu programmiert, seinem Herrscher Aropiel zu dienen – bis in den Tod. Denn es herrscht Krieg auf Thetis. Von Tag zu Tag werden die Kämpfe schlimmer, selbst die Naturgesetze geraten aus den Fugen.
Eigentlich sollte Ampere Aropiel treu zur Seite stehen, doch sein Programm ist fehlerhaft – Er beginnt, sein Tun zu hinterfragen und an seinem Herrscher zu zweifeln. Auf der Suche nach Antworten läuft er zu den Rebellen über und entdeckt, welches Ausmaß der Krieg tatsächlich hat…

Ampere ist ein Comic aus der Feder unseres ersten Künstler des Monats: Antonia Fasching, im Internet auch bekannt als Retromissile. Nachdem die 24-Jährige Bonnerin seit einigen Jahren an ihren Figuren und ihrer Geschichte gefeilt hat, ging nun der ausgearbeitete Comic an den Start. Zehn Seiten hat sie bis jetzt veröffentlicht, jedes Wochenende soll es ein Update geben.

LionellObwohl ihr Comic gerade erst richtig losgeht, ist die gelernte Bürokauffrau im Internet bereits eine kleine Berühmtheit: 669 „Watcher“ (Abonnenten) hat sie in der Kunst-Community deviantART, ihre Seite wurde bereits über 150.000 mal aufgerufen. Das liegt vor allem an ihrem ausgefallenen und detaillierten Charakteren: Auf ihrer Welt Thetis leben keine Menschen, sondern einige originelle, völlig unterschiedliche Spezies, die verschiedene Territorien der Welt bewohnen. Das Spektrum ihrer exzentrischen Charaktere ist breit gefächert: Neben dem Hauptcharakter Ampere, einem Zyniker in einer elektrischen Rüstung, gibt es beispielsweise den Cyborg Samuel Excelsior, ein außerirdischer Wissenschaftler sowie der letzte seiner Art, oder die hyperaktive, metrosexuelle Fee Lionell mit vier Armen.

Ampere Page 10Was bringt Antonia eigentlich auf solche Ideen?
„Viele, viele Bücherschätze die man meistens nur auf Wühltischen findet, weil sie keiner haben will. Ok, ein paar Videospiele wie Bioshock sind natürlich auch mit drin. Und ganz ulkig inspirieren mich Erkenntnisse in der Wissenschaft. Wurde etwas Neues entdeckt, muss ich sofort irgendwas Verrücktes darüber schreiben. Haha. […] Ich liebe einfach Science Fiction. Außerdem beschäftigen mich Ungerechtigkeiten in der Welt und Probleme zur Erhaltung der Erde. Aber anstatt eine Lösung zu suchen, verknüpft mein Kopf das mit meinen Inspirationen und so entstehen dann Geschichten. Nachts im Bett, im Bus zur Arbeit oder auf dem Klo werde ich dann so richtig kreativ. Wo findet man sonst die Zeit, sich Geschichten auszudenken?“

ExiNeben ihren eigenen Kreationen zeichnet sie am liebsten Pflanzen, Maschinen und Fanart. Und: „Als kleines I-Dötzchen […] fand ich es einfach nur toll kleine Krokodile zu malen, die sich unterhielten. Als ich dann aber endlich mal ein paar Zeichentrickserien gucken durfte ging es erst richtig los.“
Sie selbst begeistert sich für Aquarien, Physik für den Weltraum. Das spiegelt sich auch in ihrem Zeichenstil wieder: Riesenhafte Sternenkreuzer und Cyborgs haben ihrer Welt ebenso ihren Platz wie Freibeuter und Feen (die in Antonias Fassung jedoch nichts mehr mit kleinen, geflügelten Glitzerelfen zu tun haben).

TentoxaMit ihrem schrägen Humor, ihrer originellen Welt und der Liebe zum Detail hat sich Antonia Fasching einen festen Platz unter meinen Lieblingskünstlern gesichert. Ich bin sehr gespannt darauf, wie ihre Geschichte weiter geht und freue mich darauf, noch mehr von ihren Charakteren zu sehen.

 

Ein Wort zum Schluss?
„Leute! Egal was die anderen sagen, macht euer Ding. Ihr wollt einen Comic über Ballerina-Schnecken aus der Unterwelt schreiben? Dann tut es!!!
… und gebt mir einen Link dazu, wenn ihr fertig seid…“

 

Ampere auf ComicFury (Englisch)
Antonia Fasching auf deviantART
Antonia Fasching auf tumblr

The following two tabs change content below.
Flugplatz-Autor und -Karikaturist seit 2010, seit 2012 Mediengestalter-Azubi beim Schwäbischen Tagblatt. Ich schreibe am liebsten über Kunst, Wissenschaft und Videospiele und sorge dafür, dass auf der Homepage alles rund läuft.

Neueste Artikel von Rafael Winniger (alle ansehen)