Anhaben und Sein (6): Die Ballerina

Von am
Elea 03

Elea Piloni in ihrem Element. Bild: Juraschitz

Elea Pilloni ist seit zehn Jahren mit Leib und Seele Balletttänzerin. Mit vier betrat die kleine Elea das erste Mal ein Ballettstudio. Ihr Traum war es natürlich, eine „Primaballerina“ zu werden.

Obwohl sie eine Phase hatte, in der sie nicht ganz so gerne zum Unterricht ging, hält sie weiterhin an ihrem Traum fest. Dafür sorgte aber auch ihre Mutter, die sie immer ermutigte. Heute ist sie darüber sehr glücklich und sie macht gerade während der Schule eine Tanzausbildung. Jungen, die Ballett wirklich als Hobby haben, hat Elea, ganz  dem Klischee nach, übrigens nur wenige kennengelernt. Ihre Tanzschule ist übrigens nicht sehr streng – Gewicht und Figur spielen dort keine große Rolle. In den nur auf Leistung getrimmten Schulen sei ein „zu hohes“ Körpergewicht indes durchaus ein Grund, jemanden nicht anzunehmen.

The following two tabs change content below.

Sophia Juraschitz

Neueste Artikel von Sophia Juraschitz (alle ansehen)