Facebook ist kaum noch gefragt

Von am - 0 Kommentare

Shamana Ebinger
Bild: Metz

FLUGPLATZ-Autorin Shamana Ebinger über Messenger-Dienste und die Halbwertszeit Sozialer Medien.

„Sehen Sie, das ist mein Enkel! Seitdem bin ich quasi immer dabei.“ Ich stehe im Supermarkt an der Kasse, hinter zwei älteren Damen, von denen die eine aufgeregt auf ihr Smartphone zeigt. Wo ist denn dieser Enkel, frage ich mich und blicke unauffällig zu den beiden hin.

Weiterlesen


Bilder, die die Welt bedeuten

Von am - 0 Kommentare

Sophia Juraschitz
Bild: Metz

FLUGPLATZ-Autorin Sophia Juraschitz über das Foto-Netzwek Instagram.

Ein junger Mann sitzt in einem Restaurant und postet Fotos von seinem Essen. Etwas vollkommen Normales im Zeitalter von Instagram, Snapchat und anderen Diensten. Es ist ganz selbstverständlich, dass jeder sich und sein Leben im Internet präsentiert – und dieser Trend begann schon, bevor Instagram und Snapchat online gingen.

Weiterlesen

Wisch – und weg

Von am - 0 Kommentare

Annabelle Wegner
Bild: Metz

FLUGPLATZ-Autorin Annabelle Wegner zur Dating-Plattform Tinder.

Es spalten sich die Geister zum Thema Tinder. Viele Nutzer haben die App aus (wie sie zumindest sagen) „Spaß“ auf dem Handy – und wischen in der Freizeit oder beim Auf-den-Bus-Warten gerne ein wenig wahllos auf dem Touchscreen hin und her. Das Ganze funktioniert so: Auf deinem Display erscheinen potenzielle Chat-Partner, die zuvor eingegebenen Vorlieben entsprechen. Durch ein Wisch nach links signalisiert man ihm, dass man ihn ganz nett findest – und durch einen Wisch nach rechts, dass man ihn eher räudig findest. Und nachdem der Tinder-Partner ebenfalls ein Wisch nach links getätigt hat, kannst man persönlich mit ihm chatten oder ihn treffen.

Weiterlesen

Im Schutz der Anonymität

Von am - 0 Kommentare

Ines Kunze Bild: Metz

FLUGPLATZ-Autorin Ines Kunze über das Social-Media-Netzwerk Jodel.

Es ist 8.30 Uhr, eine Gruppe übermüdeter Studenten steht im Uni-Gebäude unerwartet vor verschlossenen Türen. Die Vorlesung fällt aus. Eine Kommilitonin schreibt von zuhause: „Aber das hat doch vorhin jemand gejodelt!“ Gejodelt?

Weiterlesen